Wiegand - News

„Guter Rutsch für die ganze Familie“

so wirbt die Wildkogel-Arena im österreichischen Neukirchen für ihre neueste Attraktion, den Panorama-Rutschenweg, der eine Wanderung für Groß und Klein zu einem tollen Erlebnis macht.

Zehn Edelstahlrutschen unterschiedlicher Ausführungen erwarten die Wanderer. So beispielsweise der 22 m lange „Sepp“, eine Röhrenkurvenrutsche, die in ihrer Freifall-Sektion für so manchen Überrraschungsschrei sorgt .  „Heidi“, „Liesl“ und „Thresl“ sind Röhren-Mulden-Kurvenrutschen unterschiedlicher Neigungen zwischen 29 und 36 m Länge. Auf der Kastenwellenrutsche „Max und Moritz“ können zwei Personen nebeneinander um die Wette rutschen, ebenso auf „Hänsel und Gretel“. Ein weiteres nicht nur optisches Highlight sind „Sissi und Franz“, hier als Y-Röhrenrutschen ausgeführt. „Hias“, mit 53 m die längste Rutsche im Bunde, ist als Röhrenkurvenrutsche mit Makrolonabdeckung ausgeführt, wodurch ein herrlicher Panoramablick ermöglicht ist.

Steiles Gelände, fehlende Zugangswege und große Bauteile machten die Montage streckenweise zu einer großen Herausforderung, so dass ein Spinnenbagger zum Einsatz kam und sogar eine Rutsche von einem Heli eingeflogen werden musste.

Scroll