Wiegand - News

Alpine Coaster Nr. 25 und 26 in Frankreich fertiggestellt

Auf einer Höhe von 1850 Metern gelegen, ist Vars eines der begehrtesten Resorts in den südlichen französischen Alpen. Im Herzen der Hautes Alpes und umgeben von herrlichen Lärchenwäldern und hohen Bergen könnten die Bedingungen nicht besser sein. Der Ort ist überregional besonders durch seine Spezialpiste für Speed Skiing bekannt, auf welcher bereits zahlreiche Geschwindigkeitsweltrekorde aufgestellt wurden. Die stattlichen 185 Pistenkilometer im Skigebiet La Foret Blanche bieten ein ausgeglichenes Schwierigkeitsniveau, welches sowohl Anfänger, als auch Profis zufriedenstellt. Hinzu kommen 200 Kilometer Wanderwege sowie ein großes Angebot an weiteren Aktivitäten für alle Generationen.

Mit knapp 1000 m Bergab- und 492 Bergaufbahnlänge hat der neue Alpine Coaster nicht nur das Angebot für die Gäste erweitert, sondern auch den französischen Rekord geknackt – es handelt sich um die längste in Frankreich gebaute Anlage.

Bevor es allerdings richtig zur Sache geht, müssen die Rodler, für die insgesamt 45 Schlitten zur Verfügung stehen, zunächst einen Höhenunterschied von 127 m überwinden, was jedoch mit Hilfe des 492 m langen Wiegand-Lifters überhaupt kein Problem ist. Zahlreiche Kurven und zwei spannende Kreiselkonstruktionen lassen das Adrenalin im Blut steigen. Für die Sicherheit sorgt neben dem vorausschauenden und verantwortungsvollen Verhalten der Rodelsportler das Distanzkontrollsystem.

 

Weiter oben im Norden, nahe der französisch-deutschen Grenze liegt Le Bonhomme, eine Gemeinde im Département Haut-Rhin in der Region Grand Est. Der Col du Bonhomme in 949 m Höhe oberhalb der Gemeinde ist ein bedeutender Pass über die Vogesen, der das elsässische Weisstal mit dem Tal der Meurthe in Lothringen über die ehemalige Nationalstraße 415 verbindet.

Le Bonhomme hat ein Skigebiet mit drei Langlaufloipen, sechs Skipisten und fünf Skiliften - daneben warten zahlreiche Wanderwege, ein Abenteuer- und Fahrradpark, eine Paintballhalle, der Barfußpfad und - jetzt ganz neu der Alpine Coaster - auf erlebnishungrige Besucher.

705 m lang ist die neue Rodelpiste, auf der die Gäste auf 30 Schlitten den Berg hinabsausen können. Zwei Brücken und ein 85 m langer Kreisel sorgen neben den vielen Kurven und Jumps für Spaß und Action. Bergauf geht es auch hier mit dem Wiegand-Lifter, der auf 395 m Länge den Höhenunterschied von 78 m bewältigt. Bei dieser Anlage sorgt die Limitierbremse „Tempomat“, die für die Einhaltung einer exakt vorgegebenen Geschwindigkeit auch bei nasser Fahrbahn sorgt, für maximal mögliche Sicherheit.

Da beide Anlagen das ganze Jahr über, also auch im schneereichen Winter betrieben werden sollen, haben beide Kunden Schneefräsen bei uns bestellt, mit denen sie die Schienenkonstruktionen vom Schnee befreien und für ungehinderten Spaß sorgen können. Beide Alpine Coaster wurden Mitte Dezember erfolgreich vom TÜV abgenommen und stehen ab sofort für flotte Rodelpartien bereit.

Scroll