Wiegand - News

BUGA Erfurt: Mit der Rutsche quer durch's Beet

Die Thüringer Landeshauptstadt Erfurt wurde zum Austragungsort der Bundesgartenschau 2021 auserkoren.
Damit wird eine sehr lange Tradition fortgeführt, denn eine erste internationale Land- und Gartenbauausstellung fand bereits im Jahr 1865 statt. Bekannt ist die Stadt ebenfalls für die ganzjährig stattfinden- de EGA, die Erfurter Gartenausstellung, die zu DDR-Zeiten schon unter dem Namen „IGA“ geführt wurde.
Der Festungsgraben an der Zitadelle Petersberg in der Nähe des Doms war bisher ein mit Rasen begrünter, eher langweiliger Ort.

Ein buntes Meer aus Blumen und Kräutern hat diesen in die „Erfurter Gartenschätze“ verwandelt, ein Fest für Augen und Nase, durch das ein gerader Fußweg führt. Alternativ kann auch eine der drei Rutschen für den schwungvollen Rutsch vom mittleren Plateau zum Festungsfuß genutzt werden. Es handelt sich hierbei um drei Kinderkurvenrutschen, die sich erdverlegt direkt an den Hang schmiegen. Sie starten aus Höhen zwischen 9 und 10 m und erstrecken über 24 m bis 25 m Länge. Da sich der Hang in Südlage befindet, ist die Benutzung ausschließlich mit Matten empfehlenswert und vorgeschrieben.

Ab durch's Kräuterbeet

Scroll