Wiegand - Newsarchiv

Wir gestalten Zukunft

Das „Hessen-Technikum“ ist ein Studien- und Berufsorientierungsprogramm für Frauen, in dessen Rahmen die Möglichkeit geboten wird, in einer Kombination aus Schnupperstudium an der Hochschule Fulda und einem dreimonatigen Praktikum in einem Unternehmen Erfahrungen im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu sammeln und damit einen lebendigen Einblick in den Berufsalltag zu erhalten.

Im Zeitraum von sechs Monaten (Oktober bis März) werden zwei jeweils dreimonatige Praktika in verschiedenen Unternehmen absolviert. An vier Tagen in der Woche arbeitet die Praktikantin an konkreten Aufgaben im Kooperationsbetrieb, den fünften Tag verbringt sie an der Hochschule in Fulda.

In unserem Unternehmen erfolgt die Planung des Praktikums gemeinsam mit der Praktikantin. Dieses wird nach ihren Vorstellungen und Zielen ausgerichtet. Sie wird dabei von einem Mentor, vorzugsweise jedoch von einer Mentorin unterstützt, die ihr über den kompletten Zeitraum des Praktikums mit Rat und Tat zur Seite steht.

Die Aufgabenschwerpunkte liegen zunächst auf dem Erlernen von Grundfertigkeiten in der Metallbearbeitung wie Feilen, Sägen, Bohren usw. Diese Arbeiten werden in der Werkstatt durchgeführt.

Ein weiterer Bestandteil des Praktikums ist die Arbeit in einem der Konstruktionsbüros. Hier wird die Praktikantin mit den Abläufen in der Projektbearbeitung vertraut gemacht, bevor sie nach Vorgabe Zeichnungen und Pläne erstellt. Diese Tätigkeit beinhaltet auch die Anfertigung von 3D-Entwürfen.

Es besteht weiterhin die Möglichkeit, praktische Erfahrungen durch aktive Mitarbeit in der Fertigung zu sammeln. Bei uns kann die Praktikantin beispielsweise u. a. beim Bau von Treppenanlagen für unsere Rutschen mitwirken. Dabei kommt auch die Arbeit an Maschinen nicht zu kurz: Kapp-und Metallbandsäge, Kant- und Stanzmaschine stehen bereit. Außerdem können praktische Fähigkeiten im Rutschenbau erworben werden.

Hier das Fazit einer jungen Frau, die gerade ihr Praktikum beendet hat: „Insgesamt konnte ich durch das Praktikum viel Neues lernen. Es war sehr spannend, die praktische Arbeit und die Maschinen in den Werkshallen sowie die Tätigkeiten im Konstruktionsbüro kennenzulernen. Ich habe mich in beiden Umfeldern wohlgefühlt. Alles in allem zeigen mir meine Erfahrungen aus dem Praktikum, dass ich einen Beruf ergreifen möchte, bei dem ich immer neue technische Herausforderungen und Probleme lösen kann. Als Arbeitsumfeld kann ich mir gut Forschung oder Entwicklung in einem technischen Labor vorstellen, bei der sowohl die geistige Herausforderung als auch der direkte Bezug zur praktischen Technik vorhanden ist. Somit ist klar, dass ich - meinen Fähigkeiten und Neigungen entsprechend und um dieses Berufsziel zu erreichen - nach meinem Praktikum ein technisches Studium ergreifen möchte.“

Voraussetzung für die Teilnahme an diesem Programm ist das Abitur oder die Fachhochschulreife. Durch die Arbeit in zwei Praktikumsbetrieben besteht die Möglichkeit, verschiedene Berufsbilder zu testen und praktisch zu erleben. Wenn Sie sich für Technik interessieren, Naturwissenschaften ebenfalls spannend finden und noch nicht wissen, welchen Weg Sie gehen wollen, informieren Sie sich unter www.hs-fulda.de/hessen-technikum über das Angebot des Hessen-Technikums.

Wir als zukunftsorientiertes Unternehmen bieten jungen motivierten Menschen die Möglichkeit, einen Beruf bei uns zu erlernen. Dies beinhaltet nicht nur die klassische Berufsausbildung, sondern auch die Chance, den praktischen Teil eines dualen Studiums bei uns zu absolvieren.

Scroll