Wiegand - Newsarchiv

Rutschen am Waldwipfelweg in St. Englmar fertiggestellt

Der Waldwipfelweg in Maibrunn mit Naturerlebnispfad, Pfad der Optischen Phänomene mit Sinneshöhle und dem „Haus am Kopf“ ist ein beliebtes Ausflugsziel im Bayerischen Wald.

Aus bis zu 30 m Höhe können die Besucher den weiten Blick in die Umgebung genießen und natürlich auch die Wipfel des Waldes mit ihrer interessanten Fauna mal von oben beobachten.

Nun wurde die 370 m lange barrierefreie Anlage um ein weiteres Highlight erweitert: Ein ca. 23,5 m hoher Turm mit sieben Etagen und drei Zwischenplattformen wurde auf den Weg montiert und ermöglicht jetzt den Blick in noch weitere Fernen aus über 50 m Höhe – Schwindelfreiheit vorausgesetzt.

Wer sich nicht auf den ca. 525 m langen Weg von ganz oben zurück zum eigentlichen Pfad begeben möchte, kann entweder die verschiedenen Klettergeräte im Inneren des Turms oder auch die beiden Rutschen aus unserem Hause testen.

Eine 47 m lange Wendelrutsche, die als Vollröhre mit Bullaugen ausgeführt ist, windet sich im Inneren des Turms aus der fünften Etage hinab. Die zweite Rutsche ist eine 53 m lange Kurvenrutsche mit Polycarbonatabdeckung. Jeweils eine Ampel sorgt für den sicheren Start, Rutschmatten für die sportliche Tour durch die Rutschen und für die sichere Ankunft auf dem Waldwipfelweg die Rutschenausläufe von 4,7 m bzw. 9,9 m Länge.

Scroll