Wiegand - Newsarchiv

Längster Baumwipfelpfad der Welt in der Schweiz kurz vor seiner Eröffnung

Neben den Rutschenwanderwegen werden auch die Baumwipfelpfade immer beliebter bei naturverbundenen Touristen.

Ein echtes Highlight erwartet die Gäste ab dem 11. Juli im Kanton Graubünden in der Schweiz: Der mit 1,5 km längste Baumwipfelpfad der Welt, welcher die Ortsteile Laax-Murschetg und Laax-Dorf miteinander verbindet.
Die ganzjährig begehbare Anlage ist über Wendeltreppen, aber auch ganz bequem über Aufzüge zu erreichen. Dafür wurden in Murschetg und Dimplaun zwei Türme gebaut.

Der über 30 m hohe Turm in Murschetg bietet den Besuchern eine weitere besondere Attraktion:
Aus 28,50 m Höhe können hier die ab 1,30 m großen schwindelfreien Mutigen aller Altersklassen durch die 73 m lange Edelstahl-Röhrenwendelrutsche, die sich um den Turm schlängelt, hinunter zum Boden sausen.
Richtig interessant wird es im Inneren der Rutsche: Die zum Teil transparente Polycarbonatabdeckung ermöglicht den Rutschgästen hin und wieder einen kurzen Ausblick in die Umgebung, während in den Vollröhrenabschnitten Lichteffekte den Rutsch pushen. Wer sich nicht in die Rutsche traut, kann von den insgesamt vier Plattformen aus hin und wieder einen Blick auf die rutschenden Besucher werfen.

Die Firma GTSM Magglingen AG als Vertriebspartner unseres Unternehmens erhielt den Auftrag für diese Rutsche. Produziert wurde die Anlage bei uns in Rasdorf, die Montage erfolgte durch unsere Monteure.
Zwei Kran-Fahrzeuge mit speziell langen Auslegern kamen zum Einsatz, um die Rutschenteile in die entsprechenden Höhen zu heben.
Nun ist die Anlage fertig montiert und der Baumwipfelpfad bereit zum Start.

Wir bedanken uns bei der Firma GTSM Magglingen für die angenehme Zusammenarbeit und freuen uns auf weitere spannende gemeinsame Projekte.

In den vergangenen Jahren haben wir bereits ähnliche Projekte durchgeführt, so z. B. in St. Englmar im Bayerischen Wald. Hier wurde im letzten Jahr der Waldwipfelweg um einen 23,5 m begehbaren hohen Turm erweitert, der in 30 m Höhe startet und im Inneren mit verschiedenen Klettergeräten sowie zwei Wiegand-Rutschen ausgerüstet wurde.

Die Rutsche im Aufbau

Foto: Weisse Arena Gruppe

Scroll