Wiegand - Newsarchiv

In unserer Trockenrutschenabteilung geht es wieder hoch her

– und das im wahrsten Sinne des Wortes. Vor einigen Tagen haben wir den Auftrag für ein weiteres außergewöhnliches Projekt erhalten, wieder einmal arbeiten wir mit dem Künstler Carsten Höller zusammen, der uns bereits seit einigen realisierten Projekten wie die Tate Modern Gallery in London, das New Museum New York, das Museum of Contemporary Art in Zagreb, Boston & Brisbane bestens bekannt ist.

Die 17 Meter hohe Anlage besteht aus einem Stahlturm sowie einer Spiralröhrenrutsche mit Polycarbonat-Abdeckung. Die künstlerische Gestaltung, welche in unserer Trockenrutschenabteilung konstruktiv weiterbearbeitet und projektiert wird, beruht auf einer Idee Carsten Höllers.

Eine große Herausforderung stellt hier die extreme asymmetrische und somit nicht alltägliche Form dar. Eine riesige Uhr mit einem Durchmesser von 6 Metern krönt die ganze Anlage, welche zur Kunstmesse "Art Basel" Mitte Juni eröffnet werden soll.

Unser Kunde ist der Designmöbelhersteller „Vitra“. Dessen Einrichtungskonzepte, Möbel und Accessoires werden am Schweizer Hauptsitz in einem intensiven Designprozess entwickelt. Vitra betreibt außerdem das Vitra Design Museum, welches zu den führenden Häusern weltweit zählt.

Scroll