Wir über uns

Josef Wiegand GmbH & Co. KG

Die Firma Wiegand ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit Sitz im hessischen Rasdorf,
Seit der Firmengründung im Jahr 1963 pflegte Josef Wiegand mit Herzblut und Leidenschaft das Motto „Ski und Rodel gut“. Die Einnahmen aus dem ersten Skilift investierte er in weitere Skilifte, die er in oft mühseliger Arbeit mit ansässigen Leuten vor Ort aufbaute.
Aber auch ihn ereilten Rückschläge; durch fehlende Winter kam es zu großen Umsatzeinbrüchen. Und hier zeigten sich seine Stärke und sein Können, weitblickende und mutige unternehmerische Entscheidungen zu treffen.  
Aus der existenziellen Krise des Unternehmens heraus kam ihm die innovative Idee, eine Sommernutzung für die Lifte zu entwickeln. Dies war die Geburtsstunde der Sommerrodelbahn.
Nach vielen Versuchen auf einer Teststrecke entstand auf der Wasserkuppe in der Rhön im Jahr 1975 die erste Sommerrodelbahn, allerdings in einer noch sehr primitiven Form. Damals wurde den Rodelgästen auf der Bergaufstrecke der Rodelschlitten noch auf den Schoß gelegt - aus heutiger Sicht eine gewöhnungsbedürftige Lösung. 1977 wurde die erste Bahn in die Schweiz an den Zürichsee verkauft. Damit war der Schritt in die Produktion und den Verkauf von Sommerrodelbahnen gemacht.

Mit der Patentanmeldung der Sommerrodelbahn in den 1970-er Jahren legte Josef Wiegand eine weitsichtige und solide Basis für den Erfolg seiner Unternehmerlaufbahn.
Weitere kreative Ideen und Innovationen folgten, welche die erfolgreiche Bilanz des Unternehmens maßgeblich beeinflussten.
Josef Wiegand investierte viel Zeit und Kraft in Dienstreisen über die Ländergrenzen hinaus, um seine Sommerrodelbahn vorzustellen und potenzielle Käufer zu interessieren. Aus vielen Geschäftskontakten haben sich Freundschaften entwickelt, und bis heute sind die vielfältigen Beziehungen der Firma Wiegand von sozialer Verantwortung geprägt.
In seiner über 50-jährigen Unternehmertätigkeit machte Josef Wiegand aus dem Ein-Mann-Unternehmen eines Handelsvertreters  zunächst den Skiliftbetrieb Josef Wiegand.
Dem folgte die Josef Wiegand GmbH und weitere Unternehmen. Mit dem Bau von Sommerrodelbahnen wurde das Unternehmen Weltmarktführer und erwarb weltweites Ansehen.

Heute ist aus dem einstigen Josef Wiegand Skiliftbetrieb ein  Firmennetzwerk von 10 Firmen geworden. Neben unseren Sommerrodelbahnen haben sich weitere Produkte wie beispielsweise Wasserrutschen auf dem Markt etabliert: Diese und andere Attraktionen aus dem Nassbereich werden von unserem Partner, der wiegand.maelzer gmbh, exklusiv vertrieben.

Die Anzahl der Mitarbeiter unserer Firmengruppe ist in den vergangenen Jahren auf über 450 weltweit angestiegen. Die Mehrzahl davon arbeitet in der Produktion. Da auch die Montage der Anlagen von der Firma Wiegand selbst übernommen wird, sorgen mehr als 40 Monteure dafür, dass sowohl Wiegand-Sommerrodelbahnen als auch Trocken- und Wasserrutschen in der ganzen Welt ordnungsgemäß montiert werden.
Um auch in Zukunft für kommende Aufgaben gut gerüstet zu sein, bildet das Unternehmen selbst aus, zur Zeit beschäftigt die Firma Josef Wiegand GmbH & Co. KG insgesamt knapp 30 Auszubildende in der Verwaltung und im gewerblichen Bereich.  

Gemeinsam mit seinem Sohn Hendrik leitete Josef Wiegand bis zum Beginn des Jahres 2014 das Unternehmen. Am 13. Februar 2014 verstarb er im 80. Lebensjahr nach kurzer schwerer Krankheit.

Er hinterlässt eine große Lücke.
Wir werden ihn als großartigen Menschen und vorbildlichen Unternehmer in Erinnerung behalten.

Hendrik Wiegand
Josef Wiegand
Hauptsitz in der Landstraße in Rasdorf
Werk I
Werk II "In der Vockenbach" seit 1999 Produktionsstätte für unsere Wasser- und Kinderrutschbahnen, Errichtung einer weiteren Halle im Jahr 2004, Produktionssttätte für die Schlittengaragierung und Teile der Alpine Coaster-Konstruktion
Unser Fuhrpark
Scroll